S04 - Tag 4: Leider Abschied nehmen ...
S04 - Tag 4: Leider Abschied nehmen ...
News vom 13.10.2018 (15:30 Uhr) bereitgestellt von Dirk Mettner.
... nach vier tollen, blau-weißen Tagen auf dem Spitzkippel in Wiesbaden-Sonnenberg.

Kaum hat das Camp begonnen, da ist es leider auch schon wieder zu Ende. Aber erst einmal erlebten die über 60 Teilnehmer bei fast sommerlichen Temperaturen noch einmal einen sehr schönen Tag mit den Trainern der Knappen-Fußballschule auf unserem schönen Spitzkippel
.
Punkt 9.30 Uhr begrüßte der Campleiter Evans Ankomah-Kissi Kids und Eltern zum gemeinsamen Aufwärmprogramm, das vom Jannick Willers, zur Zeit Praktikant beim FC Schalke 04, geleitet wurde. 10 Minuten hieß es, sich bei Musik mit verschiedensten Ball- und Gymnastikübungen aufzuwärmen, um aufgewärmt in die 2. Schalke-WM auf Sonnenberger Boden zu starten. Ein Turnier bei dem alle Mannschaften mit jungen und älteren Spielern gemischt gegeneinander inklusive Halbfinalspielen und großem Finale (kurz nach dem Mittagessen) antraten.

Anschließend kam die große Stunde aller Teilnehmer, durften sie doch gruppenweise der anwesenden Elternschaft und Freunden des Kinder- und Jugendfußballs das in vier Tagen Gelernte vorführen.
Den Anfang machten die beiden Torwartgruppen, die von Michael Heidenreich und Kurt Jungmann in sechs Übungseinheiten ein tolles, aber auch sehr intensives Training erleben durften. Anschließend folgten die Trainingsgruppen von Martin Max (Torschuß), Dominik Milaszewski (Koordination in Verbindung mit Torschuß), Marco Töller (Variationen des Anbietens und Passspiels) und Steffen Eckert (Spielerisches Eins-gegen-Eins mit Torabschluß und Umschaltspiel). Alles Übungen, die alle Teilnehmer während der ersten drei Tage im Wechsel absolviert haben. Alle Präsentationen klappten hervorragend und erhielten den verdienten Applaus. Während der letzten Vorführung dann große Aufregung unter den Kids, tauchte doch völlig überraschend das Schalker Maskottchen Erwin auf, um sich auch einmal selbst von der tollen Stimmung beim Sonnenberger Fußballcamp zu überzeugen.

Tja, und dann war es auch schon fast vorbei mit den tollen vier blau-weißen Tagen in Wiesbaden, denn es hieß Abschied nehmen.
Hugo Siry, ständiger Vertreter der R+V-Versicherung - Premiumpartner der Knappenschule des FC Schalke 04 -, dankte dem kompletten Trainerteam und dem Camp-Leiter Evans für die tolle Arbeit mit den über 60 Kindern im sportlichen wie auch außersportlichen Bereich bezogen auf Toleranz, Zusammenhalt, Rücksichtnahme sowie Disziplin und Ordnung.
Des Weiteren lobte er den Gastgeber die Spvgg 1919 Wiesbaden-Sonnenberg für die perfekte Organisation des Camps und die hervorragende Zusammenarbeit und Begleitung während der vier Tage. Außerdem dankte er allen ehrenamtlichen Helfern, dem wir uns als Jugendleitung natürlich sehr gerne anschließen. Letztlich zeigte er uns sehr interessante Möglichkeiten auf, wie wir trotz vieler Arbeit durch das 100jährige Jubiläum im nächsten Jahr, doch auch wieder ein Trainingscamp mit der Knappen-Fußballschule durchführen könnten. Und, dass die Knappen-Fußballschule gerne Wiederkommen würde, bestätigten nicht nur der Camp-Leiter sondern in der Abschlussbesprechung auch sämtliche Trainer.
Da kann wohl sagen: Ein besseres Kompliment kann man als Veranstalter kaum bekommen.

Nach den Dankesworten ging es dann an die Ehrungen. Denn keiner der Teilnehmer verließ das Camp ohne eine Auszeichnung. Gleich zwei Super-Typen gab es am letzten Tag für vorbildliches Verhalten in der Gruppe. Anschließend wurde der Weltmeister der Schalke-WM geehrt, bevor es dann an die Einzelehrungen (Gold-, Silber-, Bronze) der Super-Talente ging, die sich in verschiedenen Wettkämpfen in ihrer Altersgruppe herauskristallisierten. Sie erhalten eine Einladung zu den sogenannten Elite-Camps auf dem Campus des FC Schalke 04 in Gelsenkirchen.
Zum Schluss erhielt dann jeder Teilnehmer eine Medaille, einen Wimpel und einen Schal, bevor es dann noch einmal zu einem gemeinschaftlichen Gruppenfoto ging.
Wir sagen im Namen aller Teilnehmer und Eltern Danke für vier tolle Tage, wir hoffen, dass es auch unseren auswärtigen Gästen gut bei uns in Sonnenberg gefallen hat, und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Glück auf!

Blau und Weiß, wie lieb ich Dich
Blau und Weiß, verlass mich nicht
Blau und Weiß ist ja der Himmel nur
Blau und Weiß ist unsere Fußballgarnitur


P.S.: Und natürlich, bis zum Wiedersehen regieren auf dem Spitzkippel nun wieder die Sonnenberger Farben rot und weiß, die ja unsere Teams - angeführt von unseren beiden Aktivenmannschaften und unserer A-Jugend - derzeit ganz hervorragend in Wiesbaden und darüber hinaus vertreten.
<< zurück zur Newssite <<

Spvgg Sonnenberg