News-Übersicht
13.10.2017, 17:40 Uhr von Dirk Mettner

S04 – Tag 4: Leider Abschied nehmen ...

... hieß es am 4. Tag des Fußballcamps von der Knappen-Fußballschule vom FC Schalke 04. Vorher stand aber noch ein kompletter Trainingstag auf dem Programm.

Der Tag begann wie jeden Tag um 09.30 Uhr mit der Begrüßung der Teilnehmer und Eltern. Der weitere Ablauf gestaltete sich dann allerdings etwas anderes als die ersten Tage. Denn es stand ein 10-minütiges gemeinsames Warmmachen aller 80 Teilnehmer und Frühsport für unsere Eltern (die die gleichen Übungen wie unsere Kids mitmachen durften oder mussten - Klaus leistete gute Überzeugungsarbeit) unter der Leitung von Evans auf dem Programm. Zumindest bei den Eltern musste man Angst haben, ob die extra angelieferten Sauerstoffzelte reichen würden, kamen einige doch ziemlich ausgepowert wieder die Treppe hinauf. Aber Entwarnung: Alle haben das Programm ohne Schäden überstanden.

Unsere Kids machten währenddessen weiter mit einem Abschlußturnier, der sog. Schalker Meisterschaft. Die Mannschaften wurden dabei mit Spielern aus jeder Altersklasse zusammengestellt. So spielte jung mit alt, groß mit klein und schwer gegen Ferdergewicht wie bei uns früher auf dem Bolzplatz. Und siehe da, was früher funktionierte, funktionierte auch hier hervorragend, obwohl die Trainer vorher etwas skeptisch waren. Rücksichtnahme, Aufhelfen, Unterstützen, Loben war auf allen 6 Kleinspielfeldern zu erleben. Wirklich sehr gut!
Die Qualifikationsspiele gingen bis zum gemeinsamen Mittagessen. Anschließend fanden die Platzierungsspiele statt, wobei beide Finalspiele ins 8-Meter-Schießen gingen, so ausgeglichen waren die Teams.

Dann wurde schnell umgebaut, denn ab 14.00 Uhr lief für Eltern, Großeltern und Freunde und Bekannte die Abschlusspräsentation. Alle 7 Gruppen, 5 Gruppen der Feldspieler und die 2 Torwartgruppen, präsentierten der Zuschauerschaft, die durchaus hätte etwas zahlreicher ausfallen dürfen, das in 6 Einheiten Geübte und Gelernte.

Und siehe da. Ganz überraschend erschien kurz vor Ende der Präsentationen, die alle Gruppen übrigens hervorragend hinbekamen und deren Übungen vom Leiter der Knappenfußballschule Marco Fladrich sehr fachkundig erläutert wurden, dann auch noch Erwin - das Schalker Maskottchen. Extra angereist aus Gelsenkirchen versuchte Erwin auch eine Übung mitzumachen, allerdings ohne den Hauch einer Chance gegen den frisch ausgebildeten Knappen-Nachwuchs. Ihr Schalker Trainer, da habt Ihr wirklich gute Arbeit in den letzten drei Tagen gemacht.

Tja, und dann hieß es leider Abschied nehmen. Erst wurde der "Schalker Meister" geehrt. Dann folgten die Ehrungen von jeweils drei Schalke-Talenten (sowohl bei den Jüngeren wie auch bei den Älteren), inkl. einer Einladung zu einem Talent-Ostercamp, das in Gelsenkirchen stattfindet. Anschließend fand dann die Ehrung des Schalker Super-Talentes statt, das an diesem Tage einstimmig von allen Schalker Trainern ausgewählt wurde.
Und zum Schluß wurden dann alle Teilnehmer gruppenweise für die Teilnahme am Camp geehrt und gleichzeitig verabschiedet.

Liebes Trainer-Team der Knappenschule (Michael, Kurt, Evans, Patrick, Flo, Martin und Klaus), Marco (Leiter der Knappenschule), Wolfgang (Fotograph) und Hugo (Verbindungsoffizier des Prämiumpartners R+V-Versicherung zu Schalke 04), wir sagen Danke für tolle vier Tage Knappenfußballschule in Wiesbaden.
Es war ein so lockeres und harmonische Miteinander, was sich nicht nur tagsüber auf dem Sportplatz, sondern auch bei unseren drei gemeinsamen Abendveranstaltungen zeigte. Uns als Ausrichter und Veranstalter hat es riesigen Spaß gemacht, Euch hier bei uns in Wiesbaden-Sonnenberg auf dem "Spitzkippel" kennengelernt zu haben. Und ich glaube, wir haben uns nicht zum letzten Mal gesehen.

In diesem Sinne: Danke und Glück auf!
12.10.2017, 03:16 Uhr von Dirk Mettner

S04 – Tag 3: Endlich regenfrei, …

… so verlief der gestrige Tag der Knappen-Fußballschule. Ein Tag, der trotz Zuspätkommern (ein NoGo, das an mangelnder Wertschätzung kaum zu übertreffen und respektlos gegenüber den wartenden Trainern ist (Anm. des Verfassers)) fast pünktlich um 10.00 Uhr begann und an diesem Tag leider nicht mit einer Ehrung eines Schalker Supertalentes, sondern mit der zweifelhaften Ehrung der „Vergesslichen“ (Trinkflaschen, Klamotten etc.), endete.

Trotz dieser Randerscheinungen aber wieder ein sehr gelungener Tag, der thematisch wie die ersten beiden Camp-Tage aufgeteilt war - allerdings mit zum Teil veränderten Übungsabläufen - und an dem alle Teilnehmer hoffentlich wieder etwas dazugelernt haben.
Nach der Begrüßung gab es allerdings erst einmal ein kurzes Fotoshooting für jede Knappengruppe samt Trainern durchgeführt von unserem Profi-Sportfotograph Wolfgang.

Sehr schön auch, dass am späteren Vormittag mit dem Eintreffen von Marco Fladrich, seines Zeichens Leiter der Schalker Knappen-Fußballschule, das komplette Team der Knappenschule komplettiert wurde. Wir sagen herzlich Willkommen lieber Marco in Wiesbaden Sonnenberg und freuen uns, dass Du den Abschlusstag des Wiesbadener Schalke-Camps komplett miterleben kannst.

Highlight des letztes Tages wird die am Nachmittag stattfindende Präsentation (pünktlicher Beginn ist um 14.00 Uhr auf dem Spitzkippel) sein, bei der jede Trainingsgruppe das in den letzten drei Tagen Erlernte allen anderen Teilnehmern und dem hoffentlich zahlreich erscheinendem Publikum zeigen möchte.

Liebe Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde der Teilnehmer bzw. des Jugendfußballs insgesamt, wir und das heißt vor allem die Kinder hoffen natürlich auf zahlreichen Besuch.
Lasst das Mittagessen ausfallen, denn verpflegt werdet Ihr auch bei uns auf dem Sonnenberger Sportplatz sehr gut.

Professionell geschossene Fotos vom zweiten Camp-Tag gibt es auch schon auf der Facebook-Seite der Schalker Knappen-Fußballschule.
11.10.2017, 02:00 Uhr von Dirk Mettner

S04 - Tag 2: Weiter gehts ...

... bei mehr als günstigem Camp-Wetter am Dienstagmorgen, denn es ist nass, sehr nass.
Doch nach der Begrüßung sämtlicher Teilnehmer durch Camp-Leiter Klaus und einer kurzen Unterrichtseinheit über die Bedeutung des Wortes Knappen hatte der Schalker-Wettergott ein Einsehen mit den hochmotivierten 80 Teilnehmern und Trainern und schloss fast für den kompletten Camp-Tag die Regen-Schleuse.

Am 2. Tag lag am Vormittag unter der professionellen Anleitung der Trainer der Knappenschule Klaus, Evans, Martin, Patrick und Flo wieder der Schwerpunkt auf der fußballerischen Grundlagenausbildung. So absolvierten alle Teilnehmer, ob klein oder groß, u.a. Passübungen, Torschuss, Eins-gegen-Eins- und Zwei-gegen-Zwei-Spielsituationen.
Am Nachmittag standen dagegen Spielformen der unterschiedlichsten Art und mit wechselnden Spielgeräten sowie ein Blitzturnier auf dem Plan. Währenddessen erhielten die zwei Torwartgruppen wieder zwei spezielle Trainingseinheiten durch Michael und Kurt. Torwarttraining vom Feinsten, dass sich eigentlich alle unsere Trainer mal anschauen sollten (noch habt Ihr zwei Tage Zeit dazu).

Nach zwei 90-minütigen Trainingseinheiten und einem gemeinsamen Mittagessen folgte die Verabschiedung der müden, aber begeisterten Teilnehmer. Zuvor wurde aber noch das Schalker-Supertalent des 2. Camp-Tages geehrt. Zudem musste Trainer Evans vor vollbesetzter Tribüne eine gegen Sarah verlorenen Wette einlösen. Nach gefühlten 30 oder mehr Liegestützen, von denen Sarah die letzten fünf auch noch mit absolvierte (top!) durfte dann auch Evans endlich den verdienten „Feierabend“ genießen.

Wir freuen uns alle auf einen tollen dritten Schalke-Camp-Tag auf dem Spitzkippel, an dem dann hoffentlich auch mal wieder die Sonne vom Himmel lacht.

Professionell geschossene Fotos vom ersten Camp-Tag gibt es auch schon auf der Facebook-Seite der Schalker Knappen-Fußballschule.
10.10.2017, 00:43 Uhr von Dirk Mettner

S04 - Tag 1: So schnell geht es ...

... kaum ist sie da, gemeint ist natürlich die Knappen-Fußballschule des S04, da ist auch schon der erste Tag vorbei.

Bei aprilhaftem Wetter, denn über bewölkt, Sonnenschein und Regenguß war alles dabei, fand der erste Tag der diesjährigen Fußballschule auf dem Spitzkippel statt. Ein Wetter, dass die 80 Teilnehmer und auch die Trainer wenig interessierte, wurde doch das Programm des ersten Tages vollständig und souverän absolviert.

Der Tag begann trotz verspätetem Aufbau, "übermächtigen" um nicht zu sagen außerirdischen Kräften verschuldet, pünktlich mit Ausgabe der Trikotage, Einkleidung und anschließender Begrüßung um 10.00 Uhr mit der ersten Trainingseinheit.

Hier wurden erst einmal technische Grundlagen sowohl bei Feldspielern wie auch Torhütern (mit der ein oder andern Krafteinheit gespickt) trainiert. Um die Mittageszeit hieß es dann für ein Teil des Teilnehmerfeldes Essenfassen, während die anderen ein professionelles Fotoshooting und einen Technikwettbewerb absolvierten. Natürlich wurden anschließend die Rollen getauscht, so dass jeder Teilnehmer zusammen mit ihren jeweiligen Trainern das verdiente und wirklich leckere Mittagessen geniessen konnte.

Fand das Training bis dahin noch unter guten Wetterbedingungen statt, begann die zweite Trainingseinheit, in der vor allem Spielformen auf der Tagesordnung standen, während eines heftigen Regenschauers. Zum Ende hin war es dann aber wieder trocken und selbst die Sonne zeigte sich ab und zu.

Unter fast blau-weißem Himmel (naja es war schon ein bißchen bewölkt, aber man muss ja auch mal etwas schön reden), wurden dann gegen 15.30 Uhr die Teilnehmer nach Ehrung der Schalker Supertalente vom 1. Camp-Tag verabschiedet.

Abschluß des ersten Tages war dann eine Teambuilding-Massnahme, denn die Schalker Trainer und die verantwortlichen Gastgeber der Spvgg Sonnenberg verbrachten einen schönen gemeinsamen Abend in der Wiesbadener City.

Der erste Tag hat Spaß auf mehr gemacht. Deswegen freuen wir uns auf Tag 2 und hoffen, dass uns der Wettergott ein wenig hold ist.
07.10.2017, 02:45 Uhr von Dirk Mettner

Endlich ist sie da ...

… die Knappen-Fußballschule des FC Schalke 04.

Vor gut einem Jahr kamen die ersten Kontakte über die R+V-Versicherung, in Person Ralph Hillemann und Hugo Siry, mit der Knappen-Fußballschule und seinem Leiter Marco Fladrich zustande, das in einem ersten gemeinsamen Treffen auf dem Spitzkippel endete. Anschließend war klar: Es gibt ein S04-Camp auf dem Spitzkippel in Wiesbaden, nur der Termin musste noch gesucht werden.

Nun ist es also soweit, denn ab kommenden Montag steigt das viertägige Fußballcamp der Knappen-Fußballschule S04 bei der Spvgg Wiesbaden-Sonnenberg. Knapp sechs Wochen nach dem Gast- und Benefizspiel der Traditionsmannschaft des FC Schalke 04 gegen die Betriebssportmannschaft der R+V-Versicherung wird zwar nicht der große Mannschaftsbus des FC Schalke 04 am Spitzkippel vorfahren, aber auch der Materialtransporter der Knappen-Fußballschule wird mit Sicherheit schon von Weitem erkennbar sein.
Und so viele Zuschauer wie vor sechs Wochen werden wahrscheinlich auch nicht den Weg auf den Spitzkippel finden, dafür werden aber 77 fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche den Sportplatz täglich füllen, und sicherlich wird auch das ein oder andere Elternteil sowie interessierte Sonnenberger Trainer und vielleicht auch das ein oder andere Mitglied des Wiesbadener Schalke-Fanclubs dem Camp als ständige Beobachter beiwohnen.

Einige bekannte Gesichter, die wir vor sechs Wochen schon bei uns begrüßen durften und auf der Collage zu sehen sind, werden auch ab Montag wieder bei uns zu Gast dabei sein. Welche genau, soll aber hier natürlich noch nicht verraten werden.

Die Spvgg Sonnenberg freut sich auf das viertägige Camp, für das wir uns vor allem einigermaßen gutes, d.h. trockenes Wetter wünschen. Wir hoffen natürlich, dass alle Teilnehmer viel, viel Spaß haben und das ein oder andere dazulernen.
Wir begrüßen zum einen das Trainerteam aus Gelsenkirchen und natürlich auch alle Teilnehmer, die nicht bei der Spvgg Sonnenberg Fußball spielen, sondern extra wegen dem Camp aus Wiesbaden oder der näheren Umgebung anreisen.
Herzlichen Willkommen bei der Spvgg Wiesbaden-Sonnenberg und wir hoffen, dass Ihr Euch alle bei uns wohlfühlt.

Wer Lust hat, einfach mal bei uns vorbeizuschauen, kann dies natürlich gerne tun, denn auch für Eltern, Sonnenberger Fußballfans und Gäste wird für das Leibliche Wohl gesorgt sein.

Hier der grobe Ablaufplan der vier Tage:

Beginn morgens um 09.00 bzw. 09.30 Uhr
Trainingseinheiten 10.00 und 13.30 Uhr
Mittagessen mit Mittagsprogramm 12.00 bis 13.30 Uhr
Verabschiedung gegen 15.45 Uhr
Anschließend Aufräumen, Abbau und Vorbereitung nächster Tag
06.10.2017, 22:21 Uhr von Dirk Mettner

Nur drei Spiele - Aber was für welche!

Dadurch, dass schon heute viele in die Herbstferien gestartet sind (wir wünschen allen Urlaubern gute Erholung und eine gesunde Heimkehr), das heiß schon viele Spiele vorgezogen wurden bzw. direkt nach den Ferien gespielt werden, finden am Wochenende nur drei Spiele mit Sonnenberger Beteiligung statt. Und diese sind alle auswärts, so dass wir andererseits Zeit haben, die Ankunft der Schalker Knappenfußballschule vorzubereiten.

Die drei Spiele, die allerdings stattfinden, haben es alle in sich, müssen doch alle drei Teams bei Spitzenteams ihrer entsprechenden Liga antreten. Den Auftakt macht am Samstag unser D1-Gruppenliagteam, die zum derzeitigen Tabellendritten Germania Weilbach reisen dürfen. Dies allerdings gut gelaunt und frohen Mutes nach dem Erfolg vom vergangenen Wochenende gegen den JFV Dietkirchen/Offheim. Jungs zeigt ein Leistung wie beim Spiel in Wehen dann ist auch in Weilbach etwas möglich.

Am Sonntag dann zwei Spitzenspiele. Erst trifft in der Kreisliga B unsere Mannschaft als Tabellenzweiter auf den derzeitigen Tabellenführer Hellas Schierstein, die vor allem über eine hervorragende Offensive (40 Treffer) verfügen. Ein echter Massstab also, kommt unser Team doch mit der bisher besten Defensive (8 Gegentore). Mal schauen, wer am Sonntag nach einen hoffentlich spannenden und fairen Spiel jubeln darf.

Später tritt dann unsere 1. beim langjährigen Nachbarschaftsrivalen FC Naurod an, ein Spiel, das immer Hochspannung verspricht. Die Nauroder mit drei Niederlagen recht schwach in die Saison gestartet haben sich mittlerweile gefangen und letzten Dienstag den fünften Sieg in Folge eingefahren. Unser Team tut sich dagegen nach einem guten Start sehr schwer, Konstanz in die Spiele zu bekommen. So gleicht momentan jedes Spiel einer Wundertüte, denn man weiß nicht so genau, was uns unsere Jungs gewillt sind, zu zeigen. Schön wäre es natürlich, wenn unsere Jungs am Wochenende ein richtiges Feuerwerk abbrennen würden, damit nach langen Jahren vielleicht mal wieder die Sonnenberger in Naurod feiern können. Auf Jungs, zeigt den sicherlich zahlreichen Zuschauern, dass dieses Jahr in Naurod was geht.

Alle Spiele im Überblick:

Samstag, 07.10.2017

D1-J, 14.00 Uhr: Germ. Weilbach - Spvgg Sonnenberg    6:0   

Sonntag, 08.10.2017

2. Herren, 12.45 Uhr: Hell. Schierstein II - Spvgg Sonnenberg    4:1   
1. Herren, 15.00 Uhr: FC Naurod - Spvgg Sonnenberg    3:2   

Liebe Sonnenberger Fans, unterstützt unsere Mannschaften bei ihren Auftritten. Unsere Fußballer werden sich über Eure Unterstützung freuen. Unseren Teams wünschen wir natürlich viel Erfolg bei ihren schweren Auswärtsauftritten.
Nur drei Spiele - Aber was für welche!
 

Spvgg Sonnenberg